Anmelden
x
x
Registrieren
x



Willkommen auf der neuen Internationalen Mazdaznan Webseite

- die Webseite lässt sich nun auch auf anderen Geräte, wie Smartphones, Tablets, etc. gut anzeigen

- nach und nach stehen Inhalte in mehreren Sprachen zur Verfügung

- wenn Sie sich Anmelden, haben Sie einen erweiterten Zugriff auf mehr Inhalte, Artikel, uvm.

- Teilnehmer der Familientreffen können auf Bilder und Vorträge der vergangenen Jahre zugreifen (bitte eine kurze Nachricht an den Administrator schicken, damit er sie in die interne Benutzergruppe einträgt!)

- nach einer Anmeldung können Sie im Forum Nachrichten verfassen

- Registrieren Sie sich auch (separat) für unseren E-Mail Newsletter, um über Neuigkeiten per E-Mail informiert zu werden

...

in Arbeit...

MAZDAZNAN
(sprich: Masdasnan)

Was es ist und was es mir bietet

 

Mazdaznan

stammt als Wort aus der Zendsprache, bedeutet der Meistergedanke oder der Gedanke, der alles meistert, ist eine Botschaft an die Welt und umfaßt alles: den Gedanken, das Wort und die Tat. Es nimmt den Faden des Lebens an der Wiege auf, verfolgt ihn auf allen Stufen der Entwicklung und durch alle Wechselfälle menschlicher Erfahrungen, bis die Abendschatten des Erdendaseins den Menschen umhüllen und die weichen Arme der Nacht sich ausstrecken, um ihn einem neuen Tage nützlichen Wirkens in einem anderen Reiche zuzuführen.

Was bedeutet Mazdaznan?

Mazdaznan ist die Abkürzung für das altpersische Wort 'Mazdayaznan' und bedeutet der "Meistergedanke" oder der Gedanke, der alles meistert und alles umfaßt: den Gedanken, das Wort und die Tat. Der große, gute, göttliche Gedanke der zur Verwirklichung strebt. Mazdaznan ist und erstrebt alles Gute, Schöne und Edle.

Was ist Mazdaznan?

Eine Mazdaznan ist eine Lebenswissenschaft alt-persischen Ursprungs, ähnlich der Lehrsysteme des indischen Yoga oder Ayurveda. Es ist eine Neubelebung der von Zarathustra (Zoroaster) vertretenen, in der heiligen Schrift "Avesta" niedergelegten Religion der alten Perser, die von Dr. Hanish in den Jahren seines Wirkens (1890-1936) verbreitet wurde.

Ist Mazdaznan ein Religion?

Religion ist eine individuelle Angelegenheit. „Religion ist das Bewußtsein seiner selbst". Religion bedeutet inneres Schauen, das Wissen vom unsichtbaren Himmel in uns. Re-ligio = Rück-Verbindung, d. h. der Glaube an eine höhere Welten und Lebensführung und dem daraus sich ergebenden Vertrauen (Fides statt credo), der Liebe und dem Gehorsam der göttlichen Ordnung gegenüber. 

Hat Mazdaznan Mitglieder?

Mazdaznan als Lebenswissenschaft hat keine Mitglieder und erhebt auch keine Mitgliedsbeiträge. Alles Wissen das in der Mazdaznan Lebenswissenschaft enthalten ist, ist jederman zugänglich. Mazdaznan ist eine Lebenslehre die individuell im täglichen Lebenslauf verwirklicht wird.

Wo und wie kann ich mehr über Mazdaznan erfahren?

Mazdaznan hat eine große Auswahl von Büchern und Broschüren die vom Mazdaznan Verlag aufgelegt werden. In Vorträgen, Kursen und Übungsstunden werden Themen der Mazdaznan Lebenswissenschaft praktisch und persönlich vermittelt. 

Was sagt Mazdaznan über den Nationalismus?

Dr. Hanish drückte es 1923 so aus: "Jetzt muß es anders werden. Jetzt muß die Ordnung wieder hergestellt werden durch geistig voll entwickelte Menschen, die persönlich gesund sind und dafür sorgen, daß sich die Nationalkrankheiten, voran der Nationaldünkel, nicht mehr austoben und nicht mehr den Frieden auf dem Erdball weiter gefährden. Fort mit allen Krankheiten, auch den Nationalkrankheiten, und alsbald kommt der Frieden unter den Völkern zustande. Frieden, Ausgleich, ist doch nur da möglich, wo man sich gegenseitig anerkennt, als Menschen, als Seinesgleichen, als Zeugen Gottes, die die Eigenschaften und Fähigkeiten der göttlichen Intelligenz zum Ausdruck bringen."

Warum ist Mazdaznan keine Sekte?

Mazdaznan ist keine Sekte die Anhänger oder Mitglieder zu gewinnen sucht. Mazdaznan ist offen für alle und jeden und versucht niemanden zu überzeugen. An Vorträgen, Seminaren und Kursen kann jeder teilnehmen, ohne eine Verantwortung oder Verpflichtung auf sich zu nehmen. Er legt sich durch seine Teilnahme keine Beschränkungen auf und bindet sich an nichts, was seinen freien Willen und seine freie Wahl beeinträchtigen könnte. Denn alle Vorträge, Seminare und Kurse zielen darauf, daß die Teilnehmer die Grundregel: "Steh’ auf eig'nen Füßen und kümmre dich um deine eig'ne Sache!" begreifen und erfüllen, um dadurch zur Selbstständigkeit, Unabhängigkeit und zu einem höheren Selbstbewußtsein zu kommen.

Ist Mazdaznan modern?

Mazdaznan ist so modern wie es der Einzelne individuell lebt. Mazdaznan war von 100 Jahren eine der modernsten Bewegungen der Zeit. Heute scheint Mazdaznan aufgrund seiner alten Schriften und der damaligen Ausdrucksweise stellenweise etwas "altertümlich", weil es nur sehr wenige Personen gab und gibt die die Literatur in die heutige Zeit transponieren. Bewusster Atem, gesunde und bewusste Lebensweise, vegetarisch-vollwertig und individuelle Ernährung, Verbesserung der körperlichen und geistigen Gesundheit, Belebung des Drüsensystems, Verbesserung der Konzentration, des Gedächtnis und der Denkfähigkeit, Reinigung, Entgiftung und Entsäuerung des Körpers, verantwortungsvoller Umgang und Harmonie mit der Natur und das Wissen um die Macht der Gedanken und viele weitere Themen sind und waren für viele Menschen und die ganze Menschheit aktuell und wichtig wie eh und je.

 

Ist Mazdaznan veraltet?

Die Prinzipien und Grundgedanken beruhen auf uralten überlieferten Lehren und Wissen, vorallem aus dem zarathustrischen, aber auch aus anderen Quellen. 
Dr. Hanish lebte bis 1936 und brachte diese Gedanken, Übungen und Anwendungen seinen Zuhörern. Einige Ausführungen bezogen sich auf die damalige Zeit und sind überholt, die wesentlichen Grundwahrheiten bleiben aber zu allen Zeiten aktuell.

Für wen ist die Mazdaznan Botschaft?

Mazdaznan ist eine Botschaft an die ganze Menschheit, für Jeden und Jederman, ohne Rücksicht auf Glaubensbekenntnis, Gesellschaftsschicht oder Hautfarbe, und verkündet den "Frieden, der alle Kenntnis - alles Verständnis übertrifft" und alle Missverständnisse beseitigt.

Mazdaznan anerkennt alles Gute in Gedanken, Worten und Werken. Jede Form von Diskriminierung, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit ist unvereinbar mit den Prinzipien der Mazdaznan-Philosophie.

Mazdaznan - von Jens

Mazdaznan (gesprochen: Masdasnan) setzt sich aus 3 Silben der altpersischen Sprache zusammen:

Ma: Groß, gut, göttlich
zda: der Gedanke
znan: die Verwirklichung und Realisation

Bedeutet also, dass der große, gute, göttliche Gedanken

Mazdaznan lehrt, daß der Mensch zwölf Sinne hat und daß sein Denkenswesen dem Entwicklungsgrade dieser zwölf Sinne entspricht. Der Gesichtssinn spielt unter ihnen eine sehr wichtige Rolle, weil er die Grundlagen für die Begriffsbildung und für die Beurteilung der Dinge in der Umgebung liefert. Je nach dem Eindruck, den der Gesichtssinn von einem Gegenstand erhält, ziehen wir unsere Schlüsse. Bei mangelhaftem Sehvermögen erfassen wir die Dinge der objektiven Welt nicht so deutlich wie mit guten Augen. Deshalb hat auch jeder ganz von selbst den Wunsch, alles so klar und scharf wie möglich zu sehen.

Wir leben in einer Sinnenwelt, in der alle unsere objektiven Begriffe und Kenntnisse vom Zustand unserer Sinne abhängen. Wollen wir unsere Kenntnisse erweitern oder größeren Nutzen daraus ziehen, so müssen wir vollen Gebrauch von unseren Sinnen machen können, und wollen wir unsere höherstrebenden, innersten und heiligsten Wünsche befriedigen und das Ziel einer höheren Entwicklung erreichen, so müssen wir alle unsere Sinne zu einem entsprechend hohen Grade entwickeln. Aus eigener Beobachtung wissen wir, daß unsere Wahrnehmungen beschränkt und mangelhaft sind, weil wir etwa kurzsichtig oder schwerhörig sind. Es liegt daher in unserem Interesse, solche Mängel zu verbessern und unsere Sinne zu entwickeln, und die Atemlehre zeigt uns, daß wir auch die Macht dazu haben.

1. Entspanne alle Muskeln, ob stehend, gehend, sitzend, liegend oder arbeitend.

2. Wölbe die Brust möglichst hoch heraus und halte sie beständig hoch.

Verlängern wir die Einatmung in der Weise, dass wir dabei die Muskeln des Unterleibs aufwärts gegen das Zwerchfell ziehen, bis wir uns im Inneren eines leisen Seufzens oder Schluchzens gewahr werden, dann verlegen sich die Schwingungen allmählich auf das Gehirn und es wird uns die Umwandlung oder Konverte der eingeatmeten Elemente.

1. Ob im Stehen, Sitzen oder Liegen, entspanne den ganzen Körper in allen Teilen und sei ganz gelassen.

2. Wölbe die Brust hoch heraus und halte sie mittels der Brustmuskulatur beständig hoch, während alle anderen Muskeln des Körpers locker und entspannt sind.

Wir beginnen damit, uns im tiefen Ausatmen zu üben. Damit können wir uns schon bei guter Gesundheit erhalten. Tief ausatmen heißt ausatmen bis aufs Äußerste, bis zur völligen Entleerung, bis die Natur die Einatmung erzwingt. Eine uralte und bewährte Methode, um die Ausatmung zu üben, ist das Sprechen von Sprüchen oder Gebeten auf eine Ausatmung.

Bevor wir uns dem eigentlichen Studium der Atem- und Gesundheitskunde widmen, müssen wir uns mit wesentlichen Grundvoraussetzungen befassen, um den Erfolg der rhythmischen Atemübungen zu gewährleisten. Vor allem sollten wir uns klar sein, dass lesen und studieren die eine Seite der Medaille ist, die praktische Ausführung aber die Andere. Lesen und studieren geht natürlich der Praxis voraus, wer aber auch ernsthaft die hier beschriebenen Übungen durchführt, der wird mit seinen Erfolgen in höchstem Maße zufrieden gestellt werden.

2. Kapitel aus Mazdaznan - Ernährungskunde

Über "Nahrung und Ernährung" brauchten wir gar keine Erwägungen anzustellen, wenn unsere Intelligenzen für Selbsterhaltung und Abwägung miteinander in Verbindung stünden. Wir besitzen wohl die entsprechenden Gehirnzellen; ob aber ihre Intelligenzen tätig genug sind, um sich mit der Intelligenz der Eingebung oder Intuition so zu vereinbaren, daß ihre gemeinsamen Schwingungen oder Vibrierungen das Gesinn in der Zirbel erreichen, ist eine andere Frage. Von der Leitung des Richtung gebenden Gesinnes in der Zirbel hängt aber die Art und Weise der Verwirklichungdes Selbsterhaltungstriebes ab.

1. Kapitel aus Mazdaznan - Ernährungs-Kunde

Der Mensch ist nicht auf Erden, um alles, was Wald, Wiese, Feld oder Garten abwerfen, in seinem Magen wie in einer Art Futterspeicher zu sammeln, auch nicht dazu, um eine Art Kirchhof oder Friedhof für tote Tiere zu sein. Vielmehr soll er hier auf Erden die Macht des Geistes über die Materie beweisen.

4. Kapitel aus Gesundheitswinke

Wir sollten so leben, daß uns überhaupt keine Krankheit werden kann. Dann lösen wir das Lebensrätsel für den Alltag. Wenn wir unserm eigenen Gedanken freien Lauf lassen, anstatt beständig Einflüssen von außen nachzugeben, gelingt uns das auch, weil wir von selbst darauf kommen, mit welchen einfachen Vorbeugungsmitteln oder Vorbeugungsmaßnahmen sich das Ziel erreichen läßt. Auf dem Gebiete der Gesundheit liegt die Kunst nicht im Heilen, sondern im Vorbeugen. Wir sollten allem vorbeugen lernen und das beginnt mit den kleinen Dingen des Alltags.

1. Kapitel aus Mazdaznan Gesundheitswinke

Gesundheit ist die Grundlage, auf der der Mensch gedeiht. Ermangelt er der Gesundheit, so begegnet er vielen Schwierigkeiten im täglichen Leben. Will er gar glücklich sein, dann begreift er bald, daß ihm das ohne Gesundheit nicht gelingt. Sicherlich trachten auch die meisten Menschen nach Gesundheit und ein kleiner Teil sogar nach Glück; aber meist verfehlen sie das Ziel.

Die Gesundheit wird uns nicht, solange wir sie von außen suchen. Sie ist ein innerer Zustand, für dessen äußere Verwirklichung wir uns zuerst in uns selbst des Gedankens bewußt sein müssen, der Gesundheit schaffen kann.

(4. Lektion aus MAZDAZNAN - Wiedergeburts- und Familien-Kunde)

Das wichtigste ist, daß wir unser Denken richtig einstellen und begreifen lernen, daß unser gegenwärtiges Erdenleben nur ein kleiner Bruchteil des ewigen Lebens ist und daß selbst dieses Erdenleben von allen, mit allen und für alle gelebt wird, so daß wir als einzelne uns nie als außerhalb der Gesamtheit stehend betrachten dürfen.

Seite 1 von 9

Login zum internen Bereich von Mazdaznan.eu:
(Vor der 1. Anmeldung bitte einmalig registrieren!)

Registrieren

Zitat aus der Literatur

Ganz gewiss, es gibt einen Maßstab, eine Richtschnur in Sprache, Anstand, Liebenswürdigkeit, Erziehung und Lebensart, welche der menschlichen Rasse nicht völlig verloren gegangen sind. Sie mögen verschüttet, zurückgedrängt sein, sie würden jedoch bald zu Wort kommen, wenn man es ihnen gestattete.
O.Z.A. Hanish

Email-Newsletter-DE

captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen