Monatsratschläge - Mai Teil 2 (mit Video)

 

Körner- und Mehlspeisen

Soweit man jetzt stärkemehlhaltige Speisen nimmt, sollte das Stärkemehl gut dextriniert sein, das heißt ca. 1 Stunde bei 100°C im Ofen erhitzt werden. So bleibt die Verdauung in Ordnung. Deshalb lässt man Brot, selbst wenn es nicht mit Sauerteig oder Hefe getrieben ist, am besten ganz beiseite, sowohl jetzt im Mai als auch in den folgenden Monaten ohne R, also auch noch im Juni, Juli und August.

Ausnahmen sind Matzen, Teiggötter, Waffeln, Zwieback, Hartback, Röllchen, Keks, hefefreie Brötchen und auch einfache Obstkuchen, Kaffeekuchen, Topfkuchen und außerdem Flocken, sodass niemand an Stärkemehlmangel zu leiden braucht.

Weiterführende Beiträge aus der Mazdaznan-Lebenswissenschaft

Monatsratschläge - Mai Teil 4 (mit Video)Monatsratschläge - Mai Teil 4 (mit Video)
  Körperpflege Allgemeinbefinden Jetzt sollten wir uns so viel wie möglich mit der Natur verbinden. Mache Morgenspaziergänge vor...
Monatsratschläge - Mai Teil 3 (mit Video)Monatsratschläge - Mai Teil 3 (mit Video)
  Gemüse Alles frische Grünzeug fördert die Ausscheidung. Macht man es mit Öl und Zitronensaft, also nicht mit Essig und auch nicht mit...
Monatsratschläge - Mai Teil 1 (mit Video)Monatsratschläge - Mai Teil 1 (mit Video)
  Der Mai ist der Monat des Ozons und der duftenden Maiblumen, der verjüngenden, sich wieder erneuernden Kräfte der Gottesnatur. Jetzt...
Monatsratschläge - September Teil 4 (mit Video)Monatsratschläge - September Teil 4 (mit Video)
  Körner- und Mehlspeisen Gib 1 Tasse frisch gemahlenen Vollweizen in 4 Tassen kochendes Wasser, füge ein wenig Olivenöl oder gemahlene...
Monatsratschläge - September Teil 3 (mit Video)Monatsratschläge - September Teil 3 (mit Video)
  Am 19. September gedenken wir Zarathustras, der die Menschheit mit einer wissenschaftlichen Land- und Gartenwirtschaft bekannt machte und...
Monatsratschläge - September Teil 2 (mit Video)Monatsratschläge - September Teil 2 (mit Video)
  Der Sommer neigt sich dem Ende zu und der Herbst steht vor der Tür. Die Wärme und der Feuchtigkeitsgehalt der Luft ändern sich, weil sich...