Monatsratschläge - Juni Teil 3 (mit Video)

 

Ernährung

Neben Gemüsesalaten kommen gebackene oder im eigenen Saft gedünstete Gemüse in Betracht. Kartoffeln, Rüben, Grünmais, Erbsen, Schnittbohnen können, soweit nötig, zerkleinert, in einen dünnen Teig gerollt und im Ofen oder in einem gut schließenden Topf als Gemüsekuchen gebacken werden. Erbsen und Bohnen übergießt man vorher in einem Sieb mit der fünffachen Menge kochendem Wasser. 6 Spargel, 2 Esslöffel Erbsen, 2 kleine gelbe Rüben, 1 mittelgroße Kartoffel, im eignen Saft gedünstet, geben mit 2 Scheiben Toast und 1 Tasse heißer Milch eine reiche Mahlzeit. Dagegen vermeide man jetzt gekochte Gemüse ganz, besonders gekochtes Kraut, und wer zu Gasen und Aufstoßen neigt, lässt auch grüne Bohnen und Erbsen beiseite.

Rohe Gurken sind jetzt und bis Juli das beste Schönheitsmittel. Wer sie nicht gut verträgt, hoble sie fein und übergieße sie für 6 Stunden mit etwas Öl, bevor er sie genießt. Genießt man 3 Wochen täglich eine mittelgroße rohe Gurke, so hellt sich die Haut auf und das Blut reinigt sich.

Körperpflege

Wechselbäder sind jetzt besonders wertvoll, um den Blutkreislauf zu beleben. Dazu füllt man eine Kanne mit kaltem Wasser und übergießt die einzelnen Körperteile langsam in dieser Reihenfolge: Stirn rechts, Stirn links, rechte Wange, linke Wange, hinter dem rechten, dann hinter dem linken Ohr, oberster Wirbel am Hinterkopf, wobei man das Wasser langsam am Rückgrat entlang hinunterfließen lässt, rechte Schulter, linke Schulter, rechte Brust, linke Brust, rechte Hüfte, linke Hüfte, Geschlechtsteile, rechter Oberschenkel, linker Oberschenkel, rechtes Knie, linkes Knie, rechte Wade, linke Wade, rechter Fuß, linker Fuß, rechte Zehen, linke Zehen. Man gewöhne sich daran, unter dem kalten Wasser nicht zusammenzuzucken, sondern bleibe entspannt und atme in langen Atemzügen aus und ein; schwächliche und kränkliche Personen mögen anfangs lauwarmes Wasser nehmen. Dann trocknet man sich gut ab und reibt den ganzen Körper mit den Händen, bis er durchwärmt ist. Die Hände hat man vorher leicht eingeölt oder mit einer guten Hautcreme eingesalbt.

Nervenpflege

Nervenleidende sollten sich häufig des Wechselbades bedienen und vor dem Schlafengehen 1 Glas heiße Milch mit 1 gedämpften Zwiebel nehmen. Grüne Erbsen und grüne Bohnen mit gebackenen Kartoffeln und Sahnentunke, Artischocken mit geklärter Butter, fein geschnittene Zwiebeln mit Schnittlauch und Petersilie als Salat wirken nervenstärkend.

Weiterführende Beiträge aus der Mazdaznan-Lebenswissenschaft

Monatsratschläge - Juni Teil 4 (mit Video)Monatsratschläge - Juni Teil 4 (mit Video)
  Ernährung Neue Kartoffeln kann man fein hobeln und in kleinen Mengen roh als Salatbeilage nehmen. In papierdünne Scheiben gehobelt und...
Monatsratschläge - Juni Teil 2 (mit Video)Monatsratschläge - Juni Teil 2 (mit Video)
  Ernährung Alles frische Grünzeug und Gemüse nehmen wir am besten roh als Salat und achten darauf, dass Rohkost nie gesalzen werden darf...
Monatsratschläge - Juni Teil 1 (mit Video)Monatsratschläge - Juni Teil 1 (mit Video)
  Die Tage werden wärmer und die ganze Natur ist mit harmonischen Schwingungen erfüllt. Jetzt sollten wir unsere Kräfte regen, sollen aktiv...
Monatsratschläge - September Teil 4 (mit Video)Monatsratschläge - September Teil 4 (mit Video)
  Körner- und Mehlspeisen Gib 1 Tasse frisch gemahlenen Vollweizen in 4 Tassen kochendes Wasser, füge ein wenig Olivenöl oder gemahlene...
Monatsratschläge - September Teil 3 (mit Video)Monatsratschläge - September Teil 3 (mit Video)
  Am 19. September gedenken wir Zarathustras, der die Menschheit mit einer wissenschaftlichen Land- und Gartenwirtschaft bekannt machte und...
Monatsratschläge - September Teil 2 (mit Video)Monatsratschläge - September Teil 2 (mit Video)
  Der Sommer neigt sich dem Ende zu und der Herbst steht vor der Tür. Die Wärme und der Feuchtigkeitsgehalt der Luft ändern sich, weil sich...