Monatsratschläge - August Teil 4 (mit Video)

 

Gemischte Salate sind die besten Gemüse-Gerichte bei heißem Wetter; aber man lasse Mayonnaisen und schwere Salatsaucen beiseite und nehme stattdessen nur etwas Olivenöl, Zitronensaft, grüne Pfefferschote und einige Minzenblätter. Stellt man immer ein faseriges oder mehliges Gemüse mit einem saftigen zusammen, dann ist der Salat nicht nur nahrhaft, sondern auch kühlend. Mit etwas Zwieback, Toast und ab und zu mit 1 weichgekochten Ei hat man schon eine Mahlzeit, die die Organe zufriedenstellt und insbesondere auch die Drüsen anregt, ihre inneren und äußeren Sekretionen herzustellen.

Zu einer Salatmahlzeit zu trinken, besteht kein Verlangen; man kann aber 1/2 Stunde vor der Mahlzeit 1 Glas destilliertes Wasser trinken und ebenso 2 Stunden nach der Mahlzeit. Grünmais, Gurke, Kraut und Melone geben einen feinen Salat, der die Leber kühlt.

Stiefmütterchen, Butterblumen, Sauerampfer und wilder Senf als Salat fördern die Verdauung und die Tätigkeit der Keimdrüsen. Kopfsalat, Kürbis, Melone, Schnittbohnen und Petersilie stärken das Nervensystem und beheben Drüsenschwäche. Gibt man dem gemischten Salat abwechselnd wilden Senf und Pfefferminzblätter bei, so verlieren sich Magenstörungen.

Roher Blumenkohl als Salatbeilage stärkt die Nerven und scheidet aus, besonders wenn man etwas rohen Kürbis hinzunimmt.

Aubergine, abwechselnd mit Schwarzwurzel genommen, ist heilsam für die Bauchspeicheldrüse und hilft den Blutarmen.

Gurken, Kürbis, Zughetti reinigen das Blut und die Haut. Alle Arten von Kürbis beheben roh oder gebacken Blutarmut, entlasten die Leber und die Eingeweide und beseitigen Darmschmarotzer, wenn man sie anstelle von Kartoffeln, also nicht zusammen mit Kartoffeln, genießt. Wer Kartoffeln meiden muss, halte sich an Kürbis. Zughetti oder italienischer Kürbis heilt Störungen der Gallenblase.

Kartoffeln sind am bekömmlichsten, wenn man sie in heißer Asche bäckt oder in papierdünnen Scheiben mit etwas Öl und Zwiebeln im Tiegel brät. Zu neuen Pellkartoffeln gibt man etwas Dillsamen in das Kochwasser und isst sie mit Sauermilch; das Kochwasser soll gerade verdampft sein, wenn sie gar sind. Kartoffeln wirken als Heilmittel, wenn man sie mit Fenchel, Dill oder Kümmel zubereitet und eine gebräunte Mehltunke dazu nimmt. Als Kartoffelbrei können sie mit süßer Sahne oder saurer Milch zubereitet werden. Roh gerieben und mit etwas Zitronensaft und Öl angemacht, heilen sie Verstopfung.

Zu viel Weintrauben verursachen wegen des Zuckergehaltes Beulen; deshalb nimmt man immer nur wenig auf einmal. Noch besser ist es, man presst den Saft aus und verdünnt ihn mit destilliertem Wasser; so ist er außerdem, ob heiß oder kalt genommen, ein ausgezeichnetes Mittel gegen Fieber. Weiße Trauben sind heilsam gegen Rheumatismus; in allen anderen Fällen nimmt man besser blaue Trauben.

Will man mit Trauben rasch eine gute Wirkung erzielen, so nimmt man sie für sich allein, also nicht mit anderem Obst zusammen. Gegen Erschöpfungszustände und Nervenleiden erhitzt man den Saft von Trauben, die man zuerst eingefroren hatte, auf 30 bis 40 Grad C. und nimmt davon je auf einmal 1 Weinglas voll, lässt während der mehrere Tage dauernden Kur alles andere Obst und auch Gemüse beiseite und nimmt neben dem Traubensaft nur gut dextrinierte Körnerspeisen und Teigwaren.

Zwetschgen erzeugen zwar leicht Säuren, sodass man vorsichtig damit sein muss. Wenn man die Haut abzieht oder wenn man sie dünstet oder in Pfannkuchenteig taucht und bäckt, ist die Gefahr weniger groß. Gibt man etwas Sahne hinzu, so fördern sie die Darmtätigkeit. Gedünstete Zwetschgen mit Nudeln, zweimal in der Woche genommen, heben Verstopfung auf.

Weiterführende Beiträge aus der Mazdaznan-Lebenswissenschaft

Monatsratschläge - August Teil 3 (mit Video)Monatsratschläge - August Teil 3 (mit Video)
  Vollreifes Obst und vollreife Beeren enthalten aufgespeicherten Sonnenschein und sind deshalb in diesem Monat besonders heilsam. Aber...
Monatsratschläge - August Teil 2 (mit Video)Monatsratschläge - August Teil 2 (mit Video)
  Ein gutes Frühstück sind Pfirsiche mit Weizenflocken; weil man danach auch ohne Kaffee oder Tee der Tageshitze gewachsen ist; außerdem...
Monatsratschläge - August Teil 1 (mit Video)Monatsratschläge - August Teil 1 (mit Video)
  Im August ist Hochsommerzeit, die voller Gelegenheiten ist, uns in den Wäldern, den Bergen und Seen Kraft und Genesung zu holen. Die...
Monatsratschläge - September Teil 4 (mit Video)Monatsratschläge - September Teil 4 (mit Video)
  Körner- und Mehlspeisen Gib 1 Tasse frisch gemahlenen Vollweizen in 4 Tassen kochendes Wasser, füge ein wenig Olivenöl oder gemahlene...
Monatsratschläge - September Teil 3 (mit Video)Monatsratschläge - September Teil 3 (mit Video)
  Am 19. September gedenken wir Zarathustras, der die Menschheit mit einer wissenschaftlichen Land- und Gartenwirtschaft bekannt machte und...
Monatsratschläge - September Teil 2 (mit Video)Monatsratschläge - September Teil 2 (mit Video)
  Der Sommer neigt sich dem Ende zu und der Herbst steht vor der Tür. Die Wärme und der Feuchtigkeitsgehalt der Luft ändern sich, weil sich...