12 Ich lass' dich nicht

Drüsen- und Lockerungsübung

Liedtext:
Chor: Ich lass’ dich nicht, es sei denn, du segnest mich zuvor! (4 x)
1. Elektrisier’, magnetisier’ jedweden Körperteil, auf dass mir werde Heil von allen Gebrechen, ja, ein für allemal!
(2 x)
2. Elektrisier’, magnetisier’ die Lunge und das Herz, auf dass der Fellen Terz mir stets konvertiere im Atem Ga-Llama!
(2 x)
3. Elektrisier’, magnetisier’ mir alle meine Drüsen, auf dass die Ätherdüsen im Hirne erschließen jedwed’ Intelligenz!
(2 x)
4. Elektrisier’, magnetisier’ mir jede Herzenskammer, auf dass von Erdenjammer befreit und für immer erlöst mein Wesen sei!
(2 x)

 

Übungsbeschreibung:
Zum Chor “Ich lass' dich nicht” wird zuerst der rechte, dann der linke, dann beide Arme zusammen locker nach vorne geworfen
und in einer kolbenartigen Armbewegung, während sich die Hand zur Faust schließt, nach hinten gezogen.
Variante zum Chor: Knie möglichst weit hochziehen, Fersen nach hinten an das Gesäß schleudern, in die Hocke gehen und wieder aufstehen.
Zu den Strophen wird der Brustkorb und eventuell auch der ganze Körper abgeklopft.

 

Hintergrundinformation:
a) Text und Melodie: O.Z.A. Hanish, Lied-Erstv. in D 1932, in US 1946
b) Manthra/Liederbuch: 209, Avesta D: 377, Avesta US: 178
c) Quelle der Übung: überliefert; weitere Varianten Drüsenkunde 16. Kapitel

Bejelentkezés Mazdaznan.eu-re:
(Mielőtt be lehet lépni, egyszer fiókot kell létrehozni!)
"Ahelyett, hogy magunkat a fõzési tûzhelyhez kötözgetnénk, és újabb szakácsrecepteket eszelgetnénk ki, inkább a feltaláló és felfedezõ tehetségünket, a kémia, vegytan és a szervezeti anatómia, testtan területeire irányítanánk; aztán az embernek a természethez való vonatkozásait tanulmányoznánk, hogy ezeken az utakon megtaláljuk ama eszközöket, melyek nekünk az életben egészséget, erõt, s munkaképességet biztosítsanak."
Dr. O.Z.A. Hanish