20 Erdenschönheit

Rhythmische Harmonieübung

Liedtext: (Liedtext aus "Avesta im Lied 1975")
1. Erdenschönheit, Himmelsluft, Waldesgrün und Blumenduft preisen laut mit frohem Schall: Gottes Liebe überall.
2. Bäume, Sträucher, Gras und Blum', alle von des Schöpfers Ruhm künden über Berg und Tal: Gottes Liebe überall.
3. Himmelhohe Wolkenwand, grüne Au' an Ufers Rand, Bächleins froher Wogenschwall: Gottes Liebe überall.
4. Ihn, der uns gegeben hat Weiser an des Lebens Pfad, lobt mit eurer Stimmen Schall: Gottes Liebe überall.

 

Übungsbeschreibung:
Mit aufsteigender Melodie in 7 Sekunde einatmen und Arme seitlich bis über den Kopf heben,
mit absteigender Melodie wird statt des Textes in 7 Sekunden jeweils ein Vokal gesungen.
Je Vokal 2 Melodiefolgen.
Vokal „A“: Hände zur Lunge über dem Brustbein zusammenführen.
Vokal „E“: Hände über der Schilddrüse zusammenführen.
Vokal „I“: Hände zur Zirbeldrüse senken.
Vokal „U“: Hände wie eine Schale vor dem Becken zusammenführen.
Vokal „O“: Hände beschirmen das Herz. Linke Hand unten, rechte oben.
Letzte Melodie summen oder Atem stauen. Arme in Y-Stellung.

 

Hintergrundinformation:
a) Text: -, Melodie: Deutsches Lied, Lied-Erstv. in D 1930, in US 1916
b) Manthra/Liederbuch: 222, Avesta D: 155, Avesta US: 189
c) Quelle der Übung: überliefert

Bejelentkezés Mazdaznan.eu-re:
(Mielőtt be lehet lépni, egyszer fiókot kell létrehozni!)
"Gondolkoztál valaha is a fölött, amit megeszel, ha terített asztalhoz ülsz? Ha igen, úgy csak azon kell csodálkozni, miért csinálsz szeméttartó edényt testedbõl."
Dr. O.Z.A. Hanish